Orthopädie Sportmedizin Physiotherapie

Sportmedizin

  • Sportmedizinische, -physiotherapeutische und sportwissenschaftliche Untersuchung
  • Manualtherapeutische Untersuchung
  • Leistungsdiagnostik

 

 

Die Testverfahren geben Auskunft über den aktuellen Leistungsstand und sind die Grundlage für die Trainingsplanung, -durchführung und -kontrolle und unverzichtbar, damit ihre sportlichen Aktivitäten auch gesundheitsfördernd bleiben. Alle Testverfahren werden individuell auf die persönlichen Voraussetzungen und Wünsche abgestimmt.

Spartanova

Qualitative Bewegungsanalyse

  • Verfahren, dass Bewegungsqualität messbar macht
  • Erfüllt die Anforderungen an einen Basistest zur Beurteilung von Beweglichkeit, Stabilität und Koordination
  • Sechs der zehn Tests werden auf der linken und rechten Körperhälfte durchgeführt, um einen Seitenvergleich zu ermöglichen

 

 

Apparativ gestützte, biomechanische Funktionsanalyse der Wirbelsäule

Die apparativ gestützte, biomechanische Funktionsanalyse erfasst standardisiert folgende Parameter:

  • LWS/BWS und HWS Mobilität in den einzelnen Bewegungsebenen
  • statische und dynamische Muskelleistungsfähigkeit der die LWS, BWS und  HWS umgebenden Muskulatur in allen Bewegungsebenen
  • isometrische Maximalkraft der lumbal/thorakalen und zervikalen Extension/Flexion, Rotation und Lateralflexion
  • softwaregestützte Dokumentation

 

 

isokinetische Kraftdiagnostik Knie und Fuß

  • Die isokinetische Funktionsdiagnostik ermöglicht es durch die apparativ konstant gehaltene Bewegungsgeschwindigkeit die Muskelkraft in jeder Winkelstellung im Verlauf einer Bewegung direkt zu messen.

 

 

S 3 Check Analyse von Stabilität, Symmetrie und Sensomotorik

Durch den S3 Check können drei Faktoren ermittelt werden:

  • Stabilität (gilt während der Bewegungsausführung als Voraussetzung für gute Bewegungskoordination)
  • Symmetrie (durch Schmerzen, falsche Körperhaltung, einseitige Bewegungen oder schlechte Positionen kommt es zu kompensatorischen Muskelanspannungen, um den Körper im Gleichgewicht zu halten)
  • Sensomotorik (sie kontrolliert und steuert Bewegung zur Erhaltung des dynamischen Gleichgewichts)

 

 

Laufanalyse (Statik, Bewegung)

Bei unserer umfangreichen Analyse berücksichtigen wir den gesamten Körper. Neben der Erfassung der Fuß- und Knieachse werden das Becken, die Hüften, die Wirbelsäule und die Kopfhaltung analysiert. Zusätzlich geben wir Auskünfte über die Gesamtkörperkinematik.

Sie erhalten Antworten auf Fragen wie:

  • Welche Schuhe sind die richtigen für mich?
  • Sollte ich Einlagen tragen?
  • Was sollte ich am Laufstil verändern?
  • Warum werde ich nicht schneller?
  • Was sollte ich ergänzend trainieren?

 

 

Analyse Fußstatik

Bio – Impedanz – Analyse

Die Bio – Impedanz – Analyse erfasst den Ernährungszustand. Gemessen werden u. a. stoffwechselaktive Zellen, Muskelmasse, Körperwasser und Fettdepots. Die Ergebnisse sind Ausgangspunkt für eine Planung des Ernährungs- und Bewegungsverhaltens.
 

 

  • Ernährungsberatung

 

 

Am Anfang steht die individuelle Analyse Ihrer Körperzusammensetzung (Fettmasse, Körperzellmasse), des aktuellen Ernährungszustandes und des Wasseranteils. Hierzu bedienen wir uns der bewährten Bio – Impedanz – Analyse (BIA) in direkter Kombination mit einer ausführlichen Beratung.

Die wahre Körperzusammensetzung erkennen wir nur mit dem Nachweis der Menge an aktiver Körperzellmasse. Diese Zellen können als „Fettverbrenner“ bei einer nachfolgenden Reduktionskost behilflich sein, wenn davon ausreichend vorhanden sind.

Der entscheidende Unterschied zur normalen Diät im Sinne der generellen Reduktionskost ist die Fettzellreduktion unter ständiger Beobachtung der Konstanz oder gar Zunahme der aktiven Körperzellmasse. Wichtig bei allen Schritten ist  hierbei die individuelle ärztliche Beratung und die Kontrolle. Hieraus ergibt sich die Erstellung eines maßgeschneiderten Therapieplans. Der Plan besteht im Wesentlichen aus den Punkten Ernährung, Grundumsatz und Bewegung.

Entscheiden Sie sich und machen den Schritt mit uns.

Kontakt


Permanent link to this article: http://www.ihr-it.de/sportmedizin/